CDU - Gemeindeverband Berne

Die Berner CDU wurde 1964 in Rabes Gasthof gegründet. Zur Gründungsversammlung fanden sich sechzig Berner Bürger ein, die alle am gleichen Tag in die CDU eintraten und somit den Grundstein für die weitere Entwicklung der CDU in Berne legten. Die neu entstandene Ortspartei in Berne wählte am gleichen Abend den damals  40-jährigen Bauern aus dem Ortsteil Schlüte, Karl-Hans Lagershausen, zu seinem ersten Vorsitzenden, 
der er auch bis 1985 blieb.

Karl-Hans Lagershausen Jürgen Ahrens Karl-Ernst Thümler

Von 1985 - bis 1995 stand Jürgen Ahrens aus Pfahlhausen der Berner CDU vor. Seit 1996 leitet Karl-Ernst Thümler die Geschicke der Partei in Berne.  Bereits seit 1946 gab es die CDU in Berne, sie hatte allerdings keine festgefügte Organisationsform- und Struktur, stellte aber mit Richard Kückens immerhin einen Ratsherrn. Rasant verlief die Entwicklung der CDU, waren es 1964 bereits über sechzig Mitglieder, so konnte man bereits 1966 130 Mitglieder zählen. Die Zahl stieg in den folgenden Jahren über teilweise 200 Mitglieder an. Diese Entwicklung, die die CDU nicht nur in Berne nahm, ist durch die Wandlung des Parteiensystems in der Bundesrepublik Deutschland erklärbar. Die in Niedersachsen lange Jahre starke einflussreiche Deutsche Partei (DP) stand Anfang der sechziger Jahre vor der Auflösung. Neun von fünfzehn Bundestagsabgeordneten der DP verließen 1960 die Partei und wechselten zur CDU.
Der CDU-Ortsverband Berne wurde der erste ländliche CDU-Verband im Kreisver-
band Wesermarsch, in den es bis dato nur die Stadtverbände Nordenham, Brake und Elsflleth gab. In den folgenden Jahren wurden im Kreisgebiet weitere Gemeinde- und Ortsverbände gegründet.
Der CDU-Gemeindeverband Berne war seit eh und je einer der Motoren in der CDU Wesermarsch, der einen festgefügten Platz innerhalb der CDU eingenommen hat.
Vielerlei Tätigkeiten kennzeichnen die CDU in Berne, viele Namen verbinden sich mit ihr. So seien Alfred Müller aus Warfleth und Gerd Ripken aus Campe, die sich in mehr als zwei jahrzehnte große Verdienste und die Berner CDU erworben haben, genannt.
Müller als stellvertretender Vorsitzender und Ripken als langjähriges Vorstandmitglied, Fraktionsvorsitzender und Kreistagsabgeordneter haben den Werdegang der Berner CDU und das kommunalpolitische Geschehen maßgeblich beeinflusst und mitbestimmt.
Ein unvergessener wird immer Georg Glüsing sein, der lange Jahre Kassenwart der CDU war. Auch sein Nachfolger Günther Bruns aus Hiddigwarden darf hier nicht unerwähnt bleiben, der über zwanzig Jahre Vorstandsarbeit geleistet hat und über 15 Jahre die Kasse geführt hat.
Die siebenköpfige Gemeinderatsfraktion versucht aus der Opposition heraus das politische Geschehen in der Gemeinde aktiv mit zu gestalten.
Für die Zukunft erhoffen wir uns weiteren Zuspruch für unsere kommunalpolitische Arbeit aus der Bevölkerung sowie ein weiteres Anwachsen unser Mitgliederbestände, um im Wohle unserer Gemeinde wirken zu können und die Interessen der Einwohnerinnen und Einwohner noch besser als bisher zu vertreten.

 

CDU - Berne im Internet